Pferdeosteopathie & ganzheitliche Pferdetherapie

Was? Wann? Wie? Warum?

Pferdeosteopathie

Ganzheitliche Pferdebehandlung- Was leistet die Pferdeosteopathie?

Pferdeoestopathie:

  • erneuert das Zusammenspiel der Strukturen
  • stellt die Beweglichkeit und infolgedessen die Blutzirkulation in den Geweben wieder her
  • mobilisiert, das heißt befreit Gelenke und Wirbel durch gezielte Manipulationen und Bewegungen
  • kann Blockaden zwischen den Gelenken (also den knöchernen Anteilen) und den Bindegewebsstrukturen wie Muskeln, Sehnen und Bändern beheben

Wann und wodurch blockiert ein Gelenk?Ganzheitliche Pferdebehandlung- Pferdeosteopathie

Blockaden bei Pferden können vielfältige Ursachen haben. In den seltensten Fällen entstehen sie durch falsche reiterliche Einwirkung. Hier finden Sie einige mögliche Ursachen, warum ein Gelenk beim Pferd blockiert:

  • Falscher Beschlag
  • Unpassender Sattel
  • Schlechte Zäumung
  • Probleme im Genitalbereich (z. B. durch Kastration)
  • Wüstes herumtollen auf der Weide
  • Festliegen in der Box
  • Wegrutschen auf glatten oder nassen Untergründen

Wann wird Osteopathie am Pferd angewendet?

Pferdeosteopathie wird bei folgenden Symptomen angewendet:

  • Steifheit
  • Taktfehlen
  • Lahmheit
  • Rückenproblemen
  • Widersetzlichkeiten gegen Reiterhilfen
  • schiefer Kopf-, Hals oder Schweifhaltung
  • nach einem Trauma (Sturz, Schlag, etc.)

Physiotherapie für Pferde

ganzheitliche Pferdebehandlung- Pysiotherapie

Ganzheitliche Pferdebehandlung- Was leistet die Pferdephysiotherapie?

Pferdephysiotherapie:

  • verbessert die Durchblutung von Haut, Muskeln, Sehnen, Bändern, Gelenkkapseln und Organen
  • verbessert die Zirkulation der Lymphe
  • erhöht die Elastizität von Muskeln, Sehnen und Bändern
  • löst Verspannungen
  • minimiert das Verletzungsrisiko
  • entspannt das Pferd nach Belastung
  • fördert die Regeneration

Pferdephysiotherapie & Lahmheit?

Muskelermüdungen sind sehr häufig ein wichtiger Auslöser von Lahmheiten bei Pferden. Warum? Große Mengen Blut sind nötig, um eine dauernde Aktivität der Muskeln aufrechterhalten zu können. Dieses versorgt die Muskeln mit Nährstoffen und dem lebensnotwendigen Sauerstoff. Dabei kann das Blutvolumen, das vom Herzen eines Pferdes bewegt wird, von ca. 40 Litern im Ruhezustand auf bis zu 250 Litern bei maximaler Belastung ansteigen. Das Pferd kann die höchste Stufe seiner Leistungsfähigkeit also nur erreichen, wenn das Herz optimal Sauerstoff in die Muskeln transportiert. Ein weiterer Faktor, der bei höchster Beanspruchung des Pferdes zu Muskelermüdungen führen kann, ist die Produktion von Milchsäure beim Stoffwechsel in der Muskelzelle. Die Physiotherapie optimiert also die Versorgung der Muskeln beim Pferd, die Beweglichkeit sowie den Abtransport der Stoffwechselprodukte.

Was bewirkt die Pysiotherapie bei Pferden?

Durch sanfte Gewebemanipulationen und Aktivierung wird bei der Physiotherapie eine höhere Beweglichkeit erzielt, die Balance der Körpersysteme des Tieres wird stark verbessert. Folge: Die Förderung einer tiergerechten Körperhaltung im Zusammenspiel mit einer Verringerung von Schmerzen und Spannungen. Die Anwendung von Techniken, die der Ausbalancierung der Muskulatur dienen, können vor Wettbewerben die Leistungsfähigkeit des Pferdes bis hin zu Spitzenleistungen steigern. Auf diese Weise kann das Pferd für einen sehr langen Zeitraum im Hochleistungssport eingesetzt werden.

TCM-Akupunktur für Pferde

Bei welchen Symptomen wird TCM-Akupunktur bei Pferden erfolgreich eingesetzt?ganzheitliche Pferdebehandlung- TCM-Akupunktur

  • Rückenschmerzen
  • Probleme im Fellwechsel
  • Headshaken
  • Atemwegserkrankungen
  • Chronischem Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Sommerekzem
  • Leistungsabfall
  • Wachstumsstörungen
  • Stoffwechselstörungen

Wie wirkt die TCM-Akupunktur?

Die traditionelle chinesische Akupunktur stellt das energetische Gleichgewicht, den Ausgleich zwischen Yin und Yang im Körper wieder her. Durch das kontrollierte Stechen von Nadeln werden im Organismus Botenstoffe, wie z. B. Hormone und Endorphine freigesetzt, die zur Selbstheilung und Schmerzbekämpfung notwendig sind. Durch das Zusammentragen der einzelnen Beschwerdebilder wird ein chinesisches diagnostisches Bild erstellt. Nicht das einzelne, isolierte Symptom ist von Belang, sondern die Gesamtheit der Beschwerden. Durch die Meridiane als sogenannte „Kommunikationsverbindungen” zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Organe, d. h. mit der Körperoberfläche, kann der Energiefluss im Körper wiederhergestellt werden.

Sie haben weitere Fragen zu einzelnen Themenbereichen, oder möchten eine ganzheitliche Pferdebehandlung für Ihr Pferd? Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie unabhängig und ganzheitlich!

Copyright © 2012-2018 Reitakademie REITGEIST- Ein Projekt der Jutta Beckmann & Denise Fleischer GbR | All rights reserved.