3-teilige Weiterbildung „Gelebtes Horsemanship – Pferde lesen, fühlen und verstehen“

125,00 

3-teilige Weiterbildung „Gelebtes Horsemanship – Pferde lesen, fühlen und verstehen“

Auswahl zurücksetzen

Pferde lesen, fühlen und richtig verstehen

Vom Pferdebesitzer zum Pferdemenschen

Faszinieren dich auch die Menschen, die mit ihren Pferden ein scheinbar „magisches“ Bündnis haben? Die Menschen, die mit ihrem Pferd genauso kommunizieren, es leiten und reiten können, als wären sie Eins? Vielleicht möchtest du mit deinem Pferd aber auch nur eine gute und faire Basis schaffen. Oder du fühlst, dass es noch mehr zwischen Mensch und Pferd gibt, als das, was dir bislang beigebracht wurde. Dabei ist es völlig gleichwertig, ob du ein eigenes Pferd besitzt, beruflich mit Pferden zu tun hast, oder mittelfristig planst, dir ein eigenes Pferd zu kaufen.

In unserer 3-teiligen Weiterbildungsreihe „Gelebtes Horsemanship“ bilden wir mit dir gemeinsam ein solides Fundament, damit du Pferde besser lesen, fühlen und verstehen kannst. Denn Verständnis und Gefühl ist alles, was du benötigst, um dich zu einem fairen, feinen und authentischen Pferdemenschen zu entwickeln – Im Umgang und im Sattel!

Authentische Pferdemenschen fallen nicht vom Himmel

Ein authentischer Pferdemensch zu werden, bedeutet lebensbegleitendes Lernen. Um ein echter Horseman zu werden, musst du umdenken. Du musst verstehen und fühlen lernen. Zuhören, ausprobieren, Fehler machen, Erfahrungen sammeln und vor allem – dranbleiben! Aber es lohnt sich, denn gelebtes Horsemanship macht aus dir nicht nur einen authentischen Pferdemenschen mit Führungskompetenz. Es macht dich zu einem glücklicheren und zufriedeneren Menschen auf allen Ebenen!

Horsemanship ist keine Reitweise und auch kein Dominanztraining. Methodische, technische Verhaltensweisen mit Knotenhalfter und Stick im Roundpen, wie sie heute oftmals als Horsemanship verkauft werden, sind nicht nur sinnlos – sie schaden deinem Pferd sogar mehr als sie nützen. Horsemanship ist eine Lebenseinstellung, bei der es um Respekt durch Klarheit und Akzeptanz geht. Aus Respekt erwächst Vertrauen und eine authentische Beziehung – nicht nur zwischen dir und deinem Pferd.

Teil I – Pferdeverhalten • Kommunikation • Psyche • Gesundheit

Durch Einschüchterung, Angst, Zwang oder Konditionierung werden Pferde niemals zu verlässlichen Partnern, da ihr Fluchtinstinkt immer überwiegen wird. In dem ersten Teil unserer Weiterbildungsreihe zeigen wir dir, was du tun solltest, damit dein Pferd zu einem verlässlichen Partner wird. Ein Partner der sich auch in kritischen Situationen am Boden oder unter dem Sattel an dir, seiner Bezugsperson orientiert. Und der sich von dir ohne Druck und Zwang gerne führen lassen wird. Dazu ist es unabdingbar, das natürliche Verhalten der Pferde zu verstehen, ihren Körper und ihre Psyche kennenzulernen und einen Kommunikationsweg zu finden, den beide verstehen.

Teil II – Gelassenheit · Gymnastizierung · Koordination · Timing

Wenn Pferde keinen Sinn in ihren Aufgaben sehen, sind sie häufig gelangweilt und beschäftigen sich mit allem Möglichen, außer mit dir. Genauso ergeht es dir als Trainer, oder Pferdetherapeut, wenn du nicht darauf achtest, oder erkennst, was das Pferd dir gerade anbietet. In dem zweiten Teil unserer Weiterbildungsreihe optimierst du durch Horsemanship dein Timing, verbesserst deine Koordination und lernst Pferde gesund erhaltend zu Gymnastizieren. Dadurch wird die Freude an der gemeinsamen Zusammenarbeit gesteigert und eventuell vorhandene Lücken in der Pferdeausbildung können dem Pferd auch im Nachhinein verständlich vermittelt werden. Das führt zu deutlich mehr Motivation und Gelassenheit bei Mensch und Pferd.

Teil III – Loslassen • frei denken • frei fühlen

Bleibst du bei mir, wenn ich dich loslasse? Glaubst du mir und wirst du mir folgen? Was ohne Strick in gewohnter und fremder Umgebung bleibt, ist die Wahrheit. In manchen Fällen ist die Wahrheit ganz schön hart. Oft wird durch festhalten verhindert, dass die Pferde überhaupt die Wahrheit sagen können. Denn erst wenn wir es schaffen loszulassen, können wir sehen, wie stark wir aneinander festhalten. Das „Loslassen“ mit den Händen und mit dem Kopf, wird dich dein Pferd kennenlernen lassen und wahres Vertrauen bringen. In dem dritten Teil unserer Weiterbildungsreihe kommst du ins Fühlen. Du lernst bewusste und unbewusste Begrenzungen zu erweitern. So kannst du fehlendes Verständnis zukünftig durch Vertrauen ersetzen.

 

Daten und Fakten

Alle drei Teile können auch einzeln gebucht werden! Die drei Workshops finden ohne dein eigenes Pferd statt und beinhalten sowohl theoretische Elemente im Seminarraum als auch praktische Vorführungen und Übungen in der Reithalle mit Lehrpferden. Denke deshalb bitte an entsprechende Outdoorbekleidung!

Ebne dir jetzt den Weg in die Freiheit und erlebe, wie auch du natürlich erfolgreich mit Pferden zusammenarbeiten kannst.

 

Du möchtest mit deinem Pferd ein perfektes Team bilden?          weiterlesen

Zusätzliche Information

Termin

06.07.2019, 11.05.2019, 23.06.2019

Copyright © 2012-2019 | Reitakademie REITGEIST made with love by Jutta Beckmann & Denise Fleischer GbR | All rights reserved.

0