Reiterstimmen

Erfolgserlebnisse, die bewegen

Ihr habt einiges in meinem Leben zum Rollen gebracht

Liebe Denise, liebe Jutta, So lange ist es jetzt schon her, seit Tommy und ich mit euch das Wochenende verbracht haben. Die Zeit ist einfach wie nichts verflogen und es hat sich so viel getan. Ihr habt einiges in meinem Leben zum Rollen gebracht, dafür möchte ich euch ganz doll an dieser Stelle nochmal danken. Ich bin im letzten Jahr noch ausgezogen, habe meinen so verhassten Job gekündigt und bin an einer Förderschule für emotionale und soziale Entwicklungsschwache Kinder und Jugendliche als Vertretungslehrerin angefangen. Im kommenden Wintersemester möchte ich sogar nochmal anfangen zu studieren. Ein kleiner BKH Kater hat den Weg in mein Leben gefunden. Sooo viel, was sich alles getan hat, das kann man gar nicht alles beschreiben. Mit Tommy läuft es immer besser, wir wachsen immer fester zusammen. In der Dressur läuft er wirklich schön, ein paar Sprünge wagen wir auch zusammen, doch das ausreiten ist immer noch das tollste. Ein Problem haben wir jedoch immer noch: ein entspanntes verladen. Wir haben mit einer Freundin viel trainiert. Ich kann jeden Schritt auf der Klappe und im Hänger steuern und bestimmen. Doch sobald die Stange in Erscheinung tritt und wir zu machen wollen, habe ich ein anderes Pferd vor mir. Dann geht er durch die Stange, auch wenn sie zu ist oder jemand dort steht. Er scheint dann aber auch keine Angst zu haben, er wirkt nicht aufgeregt. Er will einfach die Stange nicht. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Da musste ich an euch beiden denken, und daran, wie viel ich durch euch geschafft habe. Vielleicht habt ihr einen Rat, was ich tun kann, oder vielleicht ist es auch möglich, dass wir uns zu einem Trainingstag wieder sehen können? Vielleicht kann man das auch mit einem gemeinsamen arbeiten mit meiner Stute Missy oder weiteren Übungen mit Tommy verbinden? Das wäre wirklich wunderbar! Ich freue mich, von euch zu hören. Viele liebe Grüße Svenja und Tommy

Svenja S., Nordkirchen

Vielen Dank nochmal für die wunderbaren Tage und euren ständigen Input beim FreizeitReiterCamp

Liebe Denise, vielen Dank nochmal für die wunderbaren Tage und euren ständigen Input beim FreizeitReiterCamp! Ich hoffe auch ihr seid gut nach Hause gekommen im Anschluss an die Aufregung der Abfahrt. Bei mir war alles gut und ich habe Pinu’u noch mit dem allerletzten Licht in die Herde zurück gestellt 😊 Vielen Dank auch für die vielen tollen Fotos! Wenn ihr es schon ansprecht, ja ich hatte auch etwas das Gefühl, dass wir ein bisschen kurz kamen, obwohl ihr beiden echt alles gegeben habt, was ging (!) und ich denke, das lag einfach daran, dass andere mehr Unterstützung benötigt haben. Natürlich hätte ich euch auch gerne zum Gesundheitszustand befragt, aber ich hätte es sowieso gern wenn ihr meine Jungs und v. a. meinen älteren Friesenmix-Wallach mal durchcheckt, wenn ihr das nächste Mal in der Nähe seid. Hiermit setze ich uns also auf die Warteliste und wenn ich früh genug weiß, wann ihr z. B. nach Hesel kommt, kann ich mir die Zeit sicher freihalten. Darauf freue ich mich! Was das Reiten angeht habe ich jetzt viele Ideen bekommen und was Jutta am ersten Tag über Pinu’us Selbstvertrauen gesagt hat, kann ich hoffentlich auch Zuhause allein weiterführen. Denn durch das Reiten habe ich eigentlich wenig Gelassenheitstraining gemacht und am Samstag war es alles ein bisschen knapp. weil ich den Anhänger holen musste. Das war halt so, aber ich glaube wir haben trotzdem was draus gemacht 😊 Jutta kann das Halstuch ruhig behalten, ich habe ein zweites und ich hoffe ja eh, dass wir uns demnächst wiedersehen. Viele Grüße und bis bald, Nina

Nina K., Westerstede

Copyright © 2020 | Reitgeist® made with love by Jutta Beckmann & Denise Fleischer GbR | All rights reserved.

0